EXTERIEURFLÜGELTÜREN

LSD Flügeltüren

Artikel-Nr.: lsd flügeltüren

Zusätzliche Angaben

Beschreibung

LSD Doors

Der Beschlag im Detail

1. Grundplatte und Schwenkarm

  • Lasergeschnitten aus hochfestem
  • Definierte Langlöcher zur Höhen- und Tiefenjustierung (Teil der 3-dimensionalen Türverstellung)
  • Veredelte Oberfläche

2. M.A.R.A. Technology - Multiple - Axis - Rotational - Assembly (Verstellbare Aluminium Schwenkarmverbindung in C-Form)
Die auf der Grundplatte befestigteAluminium Schwenkarmverbindung (C-Profil) kann zur Justierung der Spaltmaße in Längsrichtung eingestellt werden und bildet den Ersatz für das obere Serientürscharnier.

Über die vertikale Achse des C-Profils öffnet die Türe zuerst wie gewohnt bis zu 30° nach außen (je nach Fahrzeugtyp).

In der CNC gefrästen Drehlageraufnahme sitzt in der horizontalen Achse ein Spezialkugellager über das die Türe dann im LSD Style nach oben schwenkt.

3. GRS (Guided Roller System)
Bei den Ausführungen LSD GRS(Guided Roller System) wird dergesamte Bewegungsablauf des Schwenkarms durch die zweidimensionale Einstellmöglichkeit mit einstellbarer Rollenführung des Rollenlagers in jeder Position zwangsgeführt, um ein exaktes Öffnen und Schließen der Türe zu gewährleisten.

Bei den Ausführungen GRS+ wird der Schwingarm im komplett nach oben geöffneten Zustand zusätzlich in einer Arretierung fixiert. Diese obere Arretierung gewährleistet zusätzlicheStabilität der nach oben geöffneten Türe. Anwendungen siehe

4. Patentierte Sicherheitsverriegelung für den Seitenaufprall
Beim Schließen der Türe ins Originalschloss entsteht an der LSD Grundplatte eine formschlüssige Verbindung mit dem Schwenkarm.

5. „Magic Stick™” Technologie
Der Magic Stick™ positioniert sich beim Schließen der Türe am Ende der Abwärtsbewegung in einer hochschlagzähen und geräuschabsorbierenden Polyamidaufnahme.

Der Stabilisator ist für die Anpassung an die 3-dimensionalen Einstellmöglichkeiten in der Länge einstellbar.

Die Aufnahme des Stabilisators verfügt über die erforderliche Justierung in der Tiefe und gewährleistet, dass die Türe auch korrekt und luftdicht verschlossen ist.

Sicherheit und Qualität steht bei LSD an wichtigster Stelle.

So fliessen die Erkenntnisse über Materialforschung und Fahrzeugversuche direkt in die Entwicklung der Produkte ein.

Seht hier, wie wir für euch mit einem nagelneuen Audi TT einen Crashtest unternommen haben.

Ein grosser Sicherheitsaspekt ist die seitliche Verformung der Scharniere. Wir haben unser Scharnier gegen das eines Mitbewerbers getestet hier.

Crashtest

Seitencrashversuch nach ECE-R 95 bzw. EG Richtlinie 96/27/EWG

Von dem DEKRA Unfallforschung & Crash Test Center wurde im Auftrag der KW automotive GmbH ein Seitencrash mit einem Audi TT durchgeführt, der mit einem LSD Türscharniersystem ausgestattet ist.

Das DEKRA Unfallforschung & Crash Test Center ist ein vom KBA akkreditiertes Versuchslabor. Der Crashversuch wurde nach ECE-R95 bzw. EG Richtlinie 96/27/EWG durchgeführt.

Der Seitenanprall mit einer bewegten Barriere gegen die Fahrerseite wurde mit einer Kollisionsgeschwindigkeit von 50 km/h, bei einer 100% Überdeckung durchgeführt. Zur Prüfung des Insassenschutzes und Ermittlung der Kopf, Brust, Bauch und Beckenbelastung wurde ein instrumentierter Dummy vom Typ Euro-SID 1 eingesetzt.

Durch den durchgeführten Seitenaufprallversuch wurde eindrucksvoll nachgewiesen, dass der Insassenschutz mit dem LSD Tür Scharniersystem nach der gültigen ECE-R95 und 96/27/EG gewährleistet wird.

Lieferumfang

Im Lieferumfang enthalten:
  • LSD Beschläge vormontiert komplett mit Gasfeder
  • Befestigungsmaterial für Beschlag
  • Kabelsätze zur kundenseitigen Verlängerung der Türkabelbäume inkl. Befestigungsmaterial
  • spezielle Lot-Kabelverbindungen mit Isolierung
  • selbstklebendes, flexibles Kabelisolierband
  • DTC-Teilegutachten (Dynamic Test Center) / Gebühr in Höhe von 95 sFr.