Wir verwenden Cookies

Wir setzen auf dieser Webseite Cookies ein. Mit der Nutzung unserer Webseite, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Information dazu, wie wir Cookies einsetzen, und wie Sie die Voreinstellungen verändern können:
Über 17’000 Artikel zum Bestpreis
Über 10000 zufriedene Kunden
4.3 Sterne Bewertungen
  • Bild 1 von 3
  • Bild 2 von 3
  • Bild 3 von 3

Sportauspuff Ferrari 355 Capristo

250001021134732
Capristo Exhaust
Hersteller: Capristo Exhaust

Zusätzliche Angaben

CHF 5'180.00 Preis ab SFr. 215.85 pro Monat
exkl. MWST zzgl.

Beschreibung

Sportauspuff Ferrari 355 Capristo

Sportauspuff Ferrari 355 Capristo aus 1.4828 Edelstahl, ohne Klappen

Diese Anlage wurde über einen Zeitraum von über 6 Monaten entwickelt und löst das bekannte Problem der F355 Originalanlage.

In aufwendigen Tests haben wir herausgefunden, dass bei der Serienanlage die Abgase nicht plangemäß durch den Abgasstrang fließen. Die Gase fließen ausschließlich durch den Bypass und generieren in den Katalysatoren einen Unterdruck. Da die Abgaswege von Katalysator und Bypass im Schalldämpfer wieder zusammenlaufen, sorgt der entstandene Unterdruck im Katalysator dafür, dass die heißen Abgase aus dem Schalldämfer rückwärts durch den Katalysator angesaugt werden sich dabei weiter aufheizen und erneut beim Bypass in das Abgassystem eingeführt werden. Durch diesen Kreislauf heizt sich das System enorm auf und beschädigt durch die enorme Wärmemenge und den entstehenden Staudruck sogar die Krümmer.

Unsere Anlage umgeht diese Problem, in dem sie zwei getrennte Kreisläufe für die verschiedenen Abgaswege enthält. Dadurch wird bei entstehenden Unterdruck frische kalte Außenluft in das System eingespeist und kühlt es zusätzlich herunter. Auf Grund dieser Problematik empfehlen wir nicht den Einbau von Sportkatalysatoren oder Katersatzrohren, da dadurch das Problem zusätzlich verstärkt wird und keine Mehrleistung generiert wird.

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass diese Anlage ohne Schweizer Zulassung ist.
Der Betrieb dieser Anlage auf öffentlichen Straßen ist in der Schweiz und teilweise auch in anderen Ländern nicht erlaubt.